Transfercoup: Weltklassespieler Mayer wechselt zum TCG

img_3140

Der TC Großhesselohe hat einen bayerischen Weltklassespieler für die kommende Saison verpflichtet: Der Top-50-Weltranglistenspieler Florian Mayer wechselt zur massiv verstärkten Zweitliga-Herrenmannschaft des TCG.

Großhesselohe – Der 33-jährige Mayer (ATP 50/Stand: 28.11.2016) wird im Sommer 2017 für den TC Großhesselohe in der 2. Bundesliga aufschlagen. Der aktuell drittbeste deutsche Spieler, der 2016 die Gerry Weber Open in Halle gewonnen hatte, wechselt vom Bundesligisten TK Kurhaus Lambertz Aachen ins Isartal. „Ich freue mich sehr, dass wir mit Flo einen Spieler verpflichten konnten, der seit über zehn Jahren zur internationalen Spitzenklasse gehört. Er ist einer der beliebtesten Spieler auf der Tour. Ihn als Lokalmatador an der Spitze unseres Teams zu haben, ist fantastisch“, sagt TCG-Teammanager Christopher Kas zur spektakulären Neuverpflichtung.

Mayer freut sich auf Spiele in seiner bayerischen Heimat – Eßmann: „Das i-Tüpfelchen“

Der in der Oberhachinger TennisBase des Bayerischen Tennis-Verbands (BTV) trainierende Mayer freut sich auf neue Herausforderungen unweit seines Wohnorts in Deisenhofen. „Ich habe die letzten acht Jahre für Aachen gespielt. Mit meinen 33 Jahren ist es für mich jetzt ideal, mal wieder für einen bayerischen Verein zu spielen. Nach meinem tollen Comeback im Jahr 2016 passt es für mich als bayerischer Spieler optimal, in der Nähe meines aktuellen Wohnorts für den TC Großhesselohe zu spielen“, sagt der gebürtige Bayreuther.

Im Jahr 2016 waren dem ehemaligen deutsche Daviscup-Spieler Siege gegen Weltklasse-Spieler wie Dominic Thiem (ATP 8) und Alexander Zverev (ATP 24) gelungen. Großhesselohes Präsident Bernard Eßmann blickt freudig auf die Einsätze der einstigen Nummer 18 der Welt auf der TCG-Anlage an der Pullacher Straße voraus: „Mit der Verpflichtung von Florian Mayer hat unser Teammanager Christopher Kas das i-Tüpfelchen auf die Kaderplanung für 2017 gesetzt. Der TCG freut sich riesig auf die Auftritte unserer neuen Nummer eins im nächsten Sommer. Großhesselohe etabliert sich weiter als Top-Adresse im deutschen Tennis.“

Ansammlung an Top-Spielern beim TCG – 1.Bundesliga im Visier

Der zweifache Sieger von ATP-Turnieren (2016 in Halle, 2011 in Bukarest) reiht sich damit in die Reihe der Top-Neuzugänge des TC Großhesselohe ein. Mit Vladimir Ignatik (ATP 192), Andrey Golubev (ATP 233) und Gianluigi Quinzi (ATP 292) hat der TCG bereits drei Spitzenspieler für die kommende Saison verpflichtet. 2016 hatten mit Marco Chiudinelli (ATP 120) und dem auch für 2017 fix engagierten Ismaninger Kevin Krawietz (ATP 300) bereits zwei weitere Top-300-Spieler für Großhesselohe gespielt.

Die Marschroute für den Vorjahres-Vierten der 2. Bundesliga Süd ist klar: Mit der geballten Ansammlung an Weltklassespielern möchte der TCG ein kräftiges Wort im Aufstiegsrennen mitreden. „Mit diesen Verpflichtungen wollen wir die Reise nach oben antreten. Sollte der Aufstieg gelingen und sich unsere jungen Spieler entsprechend weiterentwickeln, wäre 2018 für die 1. Liga im Grunde kein erneuter Umbau der Mannschaft notwendig“, sagt Eßmann.

Drei weitere Neuzugänge – Westerhof kehrt zurück

Abseits der ersten sechs Positionen der Meldeliste hat der TCG weitere Kräfte verpflichtet. Mir Marek Jaloviec (ATP 319) stößt ein zusätzlicher junger Top-Mann hinzu. „Ein Spieler mit viel Potential, der in München trainiert, lebt und aufgewachsen ist und perfekt in unser Konzept passt“, sagt Kas über den 22 Jahre alten Tschechen. Neben Jaloviec stößt mit dem 16-jährigen Leopold Zima ein hoffnungsvolles Talent hinzu. Die Liste der Neuzugänge ergänzt Boy Westerhof. Der 31-jährige Niederländer hatte bereits 2015 für den TCG in der 2. Bundesliga gespielt und sich damals bei einem Heimspiel einen Kreuzbandriss zugezogen. Nach auskurierter Verletzung kehrt die einstige Nummer 201 der Welt nach einem Jahr Pause wieder an die Pullacher Straße zurück.

 

Zum Foto oben: Schlägt im kommenden Jahr für den TC Großhesselohe auf: Weltklassespieler Florian Mayer. (Quelle: Fessler, Bayerischer Tennis-Verband/BTV)

TC Großhesselohe bei facebook und TC Großhesselohe (@tcgrosshesseloh) bei Twitter