Herren 30 bleiben Tabellenführer

Thomas Schiessling - VorhandDie Bundesliga Herren 30-Mannschaft des TC Großhesselohe behauptet mit einem klaren Auswärtssieg beim TC Thyrnau-Kellberg die Tabellenführung.

GroßhesseloheDas Herren 30-Team des TCG hat auf den Auftaktsieg gegen den SC SaFo Frankfurt nachgelegt. Beim TC Thyrnau-Kellberg holte sich die Mannschaft mit langjährigen TCG-Spielern einen 8:1-Sieg und bleibt in der 1. Bundesliga Süd weiterhin Spitzenreiter. „Das ist natürlich ein guter Saisonbeginn für uns“, sagte TCG-Trainer Jaro Becka.

Christopher Kas mit Premiere – Schiessling wieder dabei

Mit dem von einer Verletzung wiedergenesenen Thomas Schiessling und dem erstmals für die TCG-Herren 30-Mannschaft eingesetzten Christopher Kas war die Partie bereits nach der Einzelrunde entschieden. In der ersten Runde waren bei windigen Verhältnissen im niederbayerischen Ort im Landkreis Passau die TCG-Spieler Martin Wetzel (6:2, 6:1 gegen Hannes Wagner) und Dominik Hansen (6:4, 7:5 gegen Michael Stefan) erfolgreich. Einzig Kas, der aktuell als Trainer der Top 50-Weltklassespielerin Mona Barthel internationaler Tour unterwegs ist und deswegen momentan über kaum Matchpraxis verfügt, verlor sein Einzel gegen den starken Tschechen Radim Zitko knapp im Match-Tiebreak mit 6:4, 3:6, 6:10.

Nach drei Siegen von Maximilian Wimmer (6:3, 3:6, 10:6 gegen Markus Egger), von Schiessling (6:1, 6:0 gegen Christian Schmeizl) und Jan Hansen (6:4, 6:4 gegen Rainer Sitter) in der zweiten Runde war die Vorentscheidung mit dem 5:1-Zwischenstand gefallen. Drei Doppelsiege von Wimmer/Kas, Schiessling/Wetzel und den Hansen-Brüdern schraubten den Auswärtssieg dann höher. Nach knappen 4:5-Niederlagen in den letzten beiden Aufeinandertreffen gelang dem TCG diesmal gegen die Niederbayern ein Erfolg. „Knackpunkt war mit Sicherheit der Sieg von Maximilian Wimmer, der uns auf die Siegerstraße gebracht hat“, zog Becka Bilanz.

TCG bleibt Tabellenführer – Heimspiel am Samstag gegen Dachau

Der zweite Sieg im zweiten Saisonspiel sicherte den Großhesselohern weiterhin die Tabellenführung in der 1. Bundesliga Süd. Am kommenden Samstag (Beginn 13 Uhr) wartet mit dem Heimspiel gegen den Aufsteiger TC Dachau ein wichtiges Spiel auf den aktuellen Spitzenreiter. „Das wird für uns richtungsweisend, ob es für uns nach oben oder nach unten weitergeht“, sagte Becka.