TCG fährt Derbysieg und Quali zur Deutschen Meisterschaft ein

Mannschaftsbild nach Iphitos-Spiel

Der Bundesliga Herren 30-Mannschaft des TC Großhesselohe gelingt mit der Qualifikation zur Endrunde der Deutschen Meisterschaft ein großer Erfolg.

Großhesselohe – Dank eines 5:4-Derbysieges am letzten Spiel auswärts beim MTTC Iphitos München qualifizierte sich die Mannschaft aus langjährigen TCG-Spielern vorzeitig für die Endrunde der Deutschen Meisterschaft. Von Platz zwei in der Herren 30 Bundesliga Süd können die am letzten Spieltag spielfreien Großhesseloher auch dank der Ergebnisse der Konkurrenz nicht mehr verdrängt werden. „Es war ein überragender Spieltag“, freute sich TCG-Trainer Jaro Becka.

Schiessling biegt das Spiel um – Kas/Schiessling im Doppel bärenstark

Gegen die in Vollbesetzung angetretene Heimmannschaft aus Schwabing legte der TCG bereits in den Einzeln den Grundstock für den Erfolg. Christopher Kas, wenige Tage zuvor noch mit seiner Spielerin Mona Barthel beim Grandslam in Wimbledon unterwegs, schlug sein Gegenüber Richard Malobicky im Einzel deutlich mit 6:1, 6:4. Ebenso holte Tobias Tritsch auf Nummer sechs nach einem 7:6(3), 6:4 gegen Fabian Ziemer einen weiteren Matchpunkt. Lediglich Martin Wetzel zog in der ersten Einzelrunde gegen Benedikt Dorsch mit 2:6, 2:6 den Kürzeren. In der zweiten Runde bog Thomas Schiessling seine Partie gegen Lars Uebel dann noch um. Auch nach einem klaren ersten Satzverlust gab der österreichische Routinier nicht auf und siegte mit 3:6, 6:3, 10:8. Ein wichtiger Sieg, da auf den anderen beiden Platzen auf der Anlage am Aumeisterweg sowohl Maximilian Wimmer (4:6, 2:6 gegen den Dänen Kristian Pless) als auch Moritz Trüg (2:6, 1:6 gegen Björn Krenzer) unterlagen.

Nach dem Zwischenstand von 3:3 nach den Einzeln legte der TCG gegen den Staffel-Vizemeister des Vorjahres aus München in den Doppeln erfolgreich nach. Kas/Schiessling zeigten beim 6:1, 7:5-Sieg im Einser-Doppel gegen Pless/Uebel eine starke Vorstellung. „Sie waren einfach großartig“, schwärmte Becka. Als dann auch noch Wimmer/Dominik Hansen im zweiten Doppel mit einem 7:6(3), 6:2 den entscheidenden Matchpunkt einfuhren, war die Freude über den Sieg gegen den Vorjahres-Halbfinalisten bei der Deutschen Meisterschaft riesengroß. Die 4:6, 6:4, 5:10-Niederlage von Wetzel/Trüg im dritten Doppel spielte keine Rolle mehr.

Hoher Lohfeldener Sieg macht vorzeitige Quali perfekt – Halbfinale am 2. September

Die beste Nachricht erreichte die Großhesseloher dann nach der Partie nahe des Englischen Gartens. Tabellenführer ST Lohfelden hatte das Spitzenspiel gegen den SC SaFo Frankfurt deutlich mit 7:2 gewonnen. Damit können am letzten Spieltag in der kommenden Woche, wo der TCG spielfrei hat, sowohl der Dritte Frankfurt als auch Iphitos die Großhesseloher nicht mehr einholen. Die Mannschaft vom Isartal-Hochufer hat nämlich gegenüber den beiden nur einen Sieg entfernten Teams ein wesentlich besseres Matchpunkt-Bilanz. Auch mit zwei klaren Erfolgen der Konkurrenz beim Saisonabschluss kann der TCG nicht mehr eingeholt werden.

Am 2. September geht es für den TCG ins Halbfinale der Deutschen Meisterschaft. Die Großhesseloher treten dann auswärts gegen den Sieger der Nord-Bundesliga-Staffel an. Aktuell ist es mit aller Voraussicht die bis dato ungeschlagene Mannschaft Jacobi & Partner Ratingen. Dem Halbfinale folgt tags drauf dann das Endspiel der beiden erfolgreichen Halbfinalisten. Neben Lohfelden und Großhesselohe aus der Südstaffel kommen aus der Nord-Gruppe zwei Spieltage vor dem Saisonende hinter Ratingen noch der TC Raadt e.V. Mülheim und der TV Espelkamp-Mittwald als mögliche Halbfinalisten infrage. Sowohl Mülheim als auch Espelkamp-Mittwald haben in der Nord-Staffel noch Titelchancen und könnten auch im Halbfinale auf den TCG treffen.

Tennis 2017 TC Großhesselohe (H30) (2)

Tennis 2017 TC Großhesselohe (H30) (3)

 

Mannschaftsbild oben im Titel

Waren bei Iphitos erfolgreich v.l: Thomas Schiessling, TCG-Trainer Jaro Becka, Martin Wetzel, Tobias Tritsch, Moritz Trüg, Maximilian Wimmer, Christopher Kas, Jan Hansen, Dominik Hansen (Quelle: TC Großhesselohe):

1.Foto unter dem Text; Thomas Schiessling (Quelle: Robert M. Frank für TC Großhesselohe)

2.Foto unter dem Text: Tobias Tritsch (Quelle: Robert M. Frank für TC Großhesselohe)