TCG-Talente: Pfennig feiert Turniersieg – Himmel Vizemeisterin

Tennis 2017 TC Großhesselohe Damen Isabella Pfennig Vorhand

Isabella Pfennig vom TC Großhesselohe hat die 2. HTV-Trophy in Offenbach gewonnen. Beim DTB-Damen-Turnier im Stützpunkt des Hessischen Tennis-Verbands (HTV) siegte das TCG-Talent in einem packenden Finale.

Großhesselohe – Isabella Pfennig war nach dem Gewinn des Turnieres mit DTB-Ranglistenstatus A5 glücklich über ihren Erfolg im Endspiel, wo die 15-Jährige nach abgewehrten Matchbällen Sina Herrmann (SSC Karlsruhe) mit 4:6, 6:2, 11:9 niederrang. „Der Titel freut einen besonders, gerade wenn man im Finale nach zwei Matchbällen gegen einen noch gewinnt“, sagte die junge Gautingerin.

Siege als Youngster – bereit Weltranglistenpunkte gesammelt

In den drei Partien zuvor hatte die Zweitliga-Spielerin des TCG zum Großteil wesentlich ältere Gegnerinnen geschlagen. Lediglich beim 7:5, 6:2 in der ersten Runde gegen die ein Jahr jüngere Qualifikantin Pauline Ernstberger (VfL Sindelfingen) war Pfennig die ältere Spielerin. Sowohl im Viertelfinale mit einem 6:3, 6:4-Sieg gegen Janina Berres (TC Ludwigshafen-Oppau) als auch im Halbfinale mit einem 3:6, 6:4, 10:5 gegen Vanessa Pinto (TSG Heidelberg) bezwang die aktuelle Nummer fünf der Deutschen U16-Juniorinnen-Rangliste ältere Spielerinnen.

Aktuell läuft es bei der besten bayerischen Nachwuchs-Tennisspielerin der Altersklasse U16 sehr gut. In diesem Jahr hat Pfennig auf Turnieren des Internationalen Tennis-Verbands (ITF) bereits erste Weltranglistenpunkte bei Damen-Turnieren gesammelt. Ende Oktober beim ITF-Wettbewerb in Luxemburg qualifizierte sich die Gautingerin nicht nur für die Hauptrunde. Sondern sie erspielte sich dort ihren zweiten Weltranglistenpunkt mit einem Erstrundensieg gegen Mina Hodzic. Ihren ersten Weltranglistenpunkt hatte Pfennig bereits Anfang Oktober erhalten. Das TCG-Talent hatte für das WTA-Profi-Turnier in Linz eine Wildcard für die Qualifikation erhalten und damit automatisch einen Zähler gesammelt.

Deutsche Jugend-Hallenmeisterschaften: Pfennig zweimal im Halbfinale 

Ende November war Pfennig bei den Deutschen Jugend-Hallenmeisterschaften in Essen antreten. Im Vorjahr hatte sie in der U16-Konkurrenz das Halbfinale erreicht, ebenso in diesem Jahr. Die Deutsche Hallen-U14-Jugendmeisterin von 2015 verlor nach Siegen gegen Annika Vrbsky (TGS Bieber Offenbach), Jana Leder (Tennisclub Grötzingen) und Vivien Sandberg (TC 1899 Blau-Weiß Berlin) in der Vorschlussrunde gegen die an Nummer zwei gesetzte Angelina Wirges (DTV Hannover) mit 4:6, 6:3, 3:6.

Im Doppel unterlag Pfennig zusammen mit Anne Knüttel (TC Weiß-Blau Würzburg), mit der sie im Vorjahr den Titel geholt hatte, gegen Mira Stegmann (TC BW Sulzbach-Rosenberg)/Anja Wildgruber (Münchner Sportclub) ebenfalls im Halbfinale.

Himmel wird Vizemeisterin im Doppel – Kudernatsch bei U12-Masters in Essen

Besonders erfreulich war in Essen die Leistung von Carolin Himmel. Das TCG-Nachwuchstalent schied im Einzel der Altersklasse W14 gegen Xenia Jeromin (SVE Wiefelstede) zwar knapp mit 1:6, 6:1, 4:6 aus. Im Doppel stieß Himmel mit Doppelpartnerin Jana Vanik (TeG Dachau-Süd) bis ins Finale vor. nach einer 4:6, 2:6-Niederlage gegen die top-gesetzten Julia Middendorf (Tennisverein Visbek)/Mara Guth (TC Bad Vilbel) konnte sich das bayerische Nachwuchs-Duo über den Vizemeistertitel freuen.

Auch TCG-Talent Moritz Kudernatsch trat zeitgleich an gleicher Stelle in Essen an. Bei der Masters-Veranstaltung der nationalen U12-Turnierserie des Deutschen Tennis-Bundes (DTB) absolvierte Kudernatsch drei Gruppenspiele.