Herren 30 kassieren zweite Niederlage

IMG_9119

Die zweite Saisonniederlage bei der ST Lohfelden hat die Chancen der Herren 30-Mannschaft des TC Großhesselohe auf die Qualifikation zur Endrunde der Deutschen Meisterschaft drastisch verschlechtert.

Großhesselohe – Die Herren 30-Mannschaft des TC Großhesselohe hat bei der ST Lohfelden mit 3:6 verloren. In der Tabelle der Bundesliga Süd haben die Großhesseloher damit den Anschluss an die ersten beiden Plätze, die zu einer Qualifikation zur Endrunde der deutschen Meisterschaft mit den vier besten deutschen Herren 30-Mannschaften aus den beiden Bundesliga-Staffeln berechtigen, verloren. Der aktuelle Tabellenvierte hat auf den Tabellenzweiten TC Dachau, der das Spitzenspiel gegen den ungeschlagenen Ligaprimus MTTC Iphitos München verlor, einen Sieg Rückstand. Um doch noch Zweiter zu werden, müsste neben zwei Großhesseloher Siegen Dachau seine noch verbleibende Partie gegen den Aufsteiger Güglingen verlieren sowie zusätzlich Lohfelden oder Iphitos noch mindestens einmal verlieren.

Gegen die Nordhessen aus Lohfelden begann die Partie aus Sicht des TCG ungünstig. In der ersten Einzelrunde unterlagen Martin Wetzel (2:6, 2:6 gegen Rok Jarc) und Thomas Vogl (3:6, 2:6 gegen Alexander Kunick) auf den Positionen zwei und sechs. Einzig Neuzugang Sven Weyen konnte an Position vier gegen Martin Boulnois mit 6:4, 6:4 gewinnen. Ohne die beiden Top-Spieler Marco Chiudinelli und Christopher Kas angetreten, folgten auch in der zweiten Einzelrunde zwei Niederlagen. Maximilian Wimmer verlor an Eins im Matchtiebreak mit 6:1, 3:6, 6:10 gegen Martin Slanar und auch Jan Hansen (3) zog gegen Christopher Amend mit 2:6, 3:6 den Kürzeren. Lediglich Ingo Neumüller (5) gelang mit seinem 6:3, 6:3 gegen Timo Goebel noch ein Sieg. Im Anschluss gab der TCG von den drei Doppeln verletzungsbedingt zwei Doppel ab und nur ein Doppel wurde kampflos gewonnen.

Auswärts am 14. Juli und letztes Heimspiel mit Derby gegen Iphitos am 21. Juli

Um die Chancen auf eine Endrunden-Qualifikation aufrecht zu erhalten, müssen die Großhesseloher ihre beiden verbleibenden Spielegewinnen. Auf die nächste Partie auswärts am kommenden Samstag (14. Juli) beim SC SaFo Frankfurt folgt den Samstag drauf (Samstag 21. Juli, 12 Uhr) zum Saisonabschluss vor heimischem Publikum das Derby gegen Iphitos.