Bilanz zur IsarOpen-Premiere

Einige TCG-Spieler des TC Großhesselohe schlugen bei der Premiere der IsarOpen auf der TCG-Anlage auf. Kevin Krawietz schaffte bei dem mit 127.000 Euro dotierten ATP-Challenger-Turnier den Sprung bis ins Halbfinale, wo der langjährige TCG-Bundesligaspieler dem späteren Turniersieger Pedro Sousa aus Portugal unterlag. Nach der Premiere ziehen die Veranstalter um Dominik Schulz, Alessandra Trenkle und Maximilian Schnabel Bilanz und blicken bereits auf die zweite Auflage voraus.

Alessandra Trenkle: „Aus unserer Sicht sind die IsarOpen sehr gut gelaufen. Über das Teilnehmerfeld waren wir wirklich sehr froh und auch ein wenig stolz, wie Dominik (Turnierdirektor Dominik Schulz vom TCG; Anm. d. A.) gerne betont. Ich denke, das konnte sich auch wirklich sehen lassen. Die Besucherzahlen sind auf jeden Fall ausbaufähig. Zudem hat die Hitze sicher auch einige Leute von einem Besuch abgehalten. Wir sind bereits in Gesprächen mit der Gemeinde Pullach und möchten hier vor Ort die Jugendförderung und auch die anderen Ortsbewohner besser informieren und mit einbeziehen. Die Gemeinde Pullach ist hier offen dafür. Wir haben bereits mit der Bürgermeisterin gesprochen und bleiben hier weiter in direktem Austausch.

Von der ATP haben wir ein großes Lob für die reibungslose und professionelle Durchführung erhalten. Vor allem für eine erste Ausgabe waren sie sehr überrascht, dass alles so gut lief. Ob Shuttle-Service, Hotel-Unterkunft oder die Qualität der Plätze und Bälle – alles zu vollster Zufriedenheit. Sie freuen sich bereits auf nächstes Jahr. Wo wir gleich beim nächsten Punkt wären: Ja wir werden und möchten sehr gerne mit der IsarOpen 2019 in Wiederholung gehen. Wir befinden uns bereits in der Sponsoren Akquise für 2019. Viele Firmen haben ja erstmal „abgewartet“ wie die erste Ausgabe wird und möchten jetzt gerne dabei sein. Die neue Sponsorenmappe befindet sich gerade in der Fertigstellung. 

Auch möchten wir uns gerne offiziell bei den Helfern und Unterstützern aus dem Club bedanken. Wir haben nicht nur finanzielle Unterstützung erhalten, sondern auch tatkräftige Unterstützung einzelner Mitglieder vor Ort. Dies hat zu einer tollen Stimmung geführt und wir haben uns persönlich riesig darüber gefreut. Gerne möchte ich auch nochmals auf unsere Crowd-Investing Kampagne hinweisen die noch aktuell auf conda.de läuft. Hier kann jeder, egal ob Privatperson oder Unternehmen sich an den IsarOpen langfristig mit einem attraktiven Investment beteiligen.

Nächstes Jahr finden die IsarOpen wieder in der zweiten Augustwoche statt. Neu ist, dass die Challenger-Turniere ab sofort nur sieben Tage anstatt neun Tage andauern (Änderung aller Challenger der ATP). Somit „beanspruchen“ wir die Clubanlage auch nicht so lange.“

 

Bildnachweis: TCG-Bundesligaspieler Kevin Krawietz bei den IsarOpen 2018; Robert M. Frank für TC Großhesselohe