TCG-Damen beenden Saison mit Sieg und Vizemeisterschaft

Die Regionalliga-Damen des TC Großhesselohe schließen die Saison mit einem 6:3-Auswärtssieg beim TC Rot-Blau Regensburg ab und belegen in der Regionalliga Süd-Ost den zweiten Rang.

Großhesselohe – Der Saisonabschluss der Damen des TC Großhesselohe in der Regionalliga Süd-Ost ist gelungen. Die Großhesseloherinnen gewannen am letzten Spieltag beim TC Rot-Blau Regensburg mit 6:3. Nach der starken Saisonbilanz von sechs Siegen und einer knappen 4:5-Niederlage gegen den ungeschlagenen Meister TC Schwaben Augsburg war TCG-Trainer Karsten Schulz hochzufrieden mit dem Abschneiden seiner Mannschaft. „Bereits nach den Einzeln konnten wir mit 5:1 einen klaren Sieg in Regensburg einfahren. Ich bin sehr zufrieden mit dem finalen zweiten Platz“, sagte Schulz nach dem letzten Saisonspiel.

Partie schon nach Einzeln entschieden – Schulz gratuliert Meister Augsburg

Isabella Pfennig (an Position 2) gewann in der ersten Einzelrunde ihr Match gegen Mira Stegmann mit 6:0, 7:5 ebenso souverän wie ihre Mannschaftskollegin Melanie Hafner (4) gegen Katharina Maier (6:3, 6:2). Katharina Schöttl (6) indes musste sich gegen Annika Pschorr mit 6:2, 6:7, 7:10 knapp im Matchtiebreak geschlagen geben. In der zweiten Einzelrunde gab es dann neben dem kampflosen Sieg von Julia Wagner aufgrund einer Aufgabe ihrer Gegnerin Caroline Ancicka im ersten Satz beim Stand von 0:3 zwei weitere Erfolge an Position eins. Jesika Maleckova (6:2, 6:3 gegen Alia Lex) siegte ebenso wie Sabine Klaschka (3) gegen Tereza Janatova (6:3, 6:3). Ein anschließender Doppelsieg von Pfennig/Wagner war dann nur noch Ergebniskosmetik.

In der Endabrechnung der Tabelle reichte es für den TCG zur Vizemeisterschaft hinter den Augsburgerinnen, denen der TCG beim Spieltag Anfang Juni knapp nach zwei Matchtiebreak-Niederlagen im Doppel mit 4:5 unterlegen gewesen war, zu einem guten zweiten Platz mit nur einer Niederlage aus sieben Partien. TCG-Trainer Schulz, der im Laufe der Saison sieben deutsche Spielerinnen sowie die beiden an Nummer eins und zwei gesetzten Tourspielerinnen Valentyna Ivakhnenko (WTA-Weltranglistenposition 183; Stand: 8. Juli 2019) und Maleckova (WTA 234) eingesetzt hat, gratulierte der Mannschaft aus Schwaben zum Titel und dem damit verbundenen Aufstiegsrecht zur 2. Bundesliga: „Gratulation an Augsburg für eine überragende Saison.“

Foto: Die Damenmannschaft des TCG in der Regionalliga Süd-Ost mit v.li. Ralf Büschl (Vorsitzender der Geschäftsführung bei der Büschl Unternehmensgruppe), Julia Wagner, Maya Drozd, Katharina Schöttl, Isabella Pfennig, Carmen Klaschka, Jessica Maleckova, Sabine Klaschka, Melanie Hafner, TCG-Trainer Karsten Schulz; Bildquelle: Horst Huber.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen