Erste Saisonniederlage beim amtierenden Meister Mannheim

Der TC Großhesselohe hat im Auswärtsspiel beim amtierenden deutschen Meister TK GW Mannheim mit 2:4 verloren.

Großhesselohe – 14.07.2019. Beim Titelverteidiger TK GW Mannheim hat es für den TC Großhesselohe am dritten Spieltag der 1. Bundesliga zu keiner Überraschung gereicht. Der Aufsteiger verlor in Mannheim mit 2:4 und musste die erste Saisonniederlage im dritten Spiel einstecken. “Dass wir zum dritten Mal in Serie, in ein Spiel mit 0:2 starten, ist natürlich ärgerlich. Die knappe Niederlage von Peter Gojowczyk war das Schlüsselspiel. Schade, dass wir verloren haben. Wir hatten uns schon einen Punkt erhofft”, sagte TCG-Teammanager Christopher Kas.

Einzelsieg von Davidovich Fokina – Krawietz/Gojowczyk gewinnen im Doppel

In den ersten beiden Einzelspielen sprang kein Sieg für den TCG heraus. Peter Gojowczyk (ATP Weltranglistenposition 121; Stand: 8. Juli 2019) verlor an Position zwei gegen den Hamburger Routinier Tobias Kamke (ATP 266) nach Matchtiebreak hauchdünn mit 4:6, 6:1, 12:14. Und auch Daniel Brands (ATP 201) zog gegen den 33-jährigen Stuttgarter Andreas Beck mit 3:6, 2:6 den Kürzeren. In der zweiten Einzelrunde verlor Matthias Bachinger (ATP 119) gegen den 22-jährigen Spanier Pedro Martinez (ATP 126) knapp mit 2:6, 6:7(1). Der spanische Youngster Alejandro Davidovich Fokina (ATP 131) sorgte mit einem 6:4, 6:4 gegen den Münchner Jeremy Jahn (ATP 428) für den TCG für den Anschluss zum 1:3.

In den beiden Doppeln konnte der TCG wie in den beiden vorausgegangenen Bundesliga-Partien allerdings gegen die starken Mannheimer nicht mehr ausgleichen. French-Open-Sieger Kevin Krawietz (ATP 255/ Nummer 22 im Doppel) konnte zusammen mit Gojowczyk das zweite Doppel gegen Robin Kern/Kamke für die Gäste mit 6:2, 6:3 gewinnen. Im ersten Doppel mussten sich allerdings Bachinger/Brands gegen Martinez Portero/Beck mit 3:6, 2:6 geschlagen geben.

Mittelfeldplatz nach drei Spieltagen

Die erste Saisonniederlage am dritten Spieltag ließ den TCG nur unwesentlich in der Tabelle der 1. Bundesliga mit zehn Mannschaften abrutschen. Mit 2:4 Punkten ist der Aufsteiger aktuell Sechster. Am kommenden Sonntag (11 Uhr) geht es für Großhesselohe mit einem Heimspiel gegen den Badwerk Gladbacher HTC weiter.

Foto: Peter Gojowczyk vom TC Großhesselohe. Quelle: Robert M. Frank für TC Großhesselohe

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen