Bundesliga-Duell der Aufsteiger am Sonntag beim TCG

Am siebten Spieltag der 1. Bundesliga kommt es an diesem Sonntag (11 Uhr) zu einem Aufsteiger-Duell im Heimspiel des TC Großhesselohe, der das Team Hämmerling TuS Sennelager empfängt.

Großhesselohe – Das Heimspiel des TC Großhesselohe an diesem Sonntag (11 Uhr) hat es in sich. Es treffen zwei Teams aufeinander, die in der Vorsaison in die 1. Bundesliga aufgestiegen sind und dort auch bereits für Furore gesorgt haben. Im Aufsteiger-Duell versucht der TCG die Nase vorne zu haben, „Wir werden wieder eine schlagkräftige Mannschaft aufbieten“, kündigt TCG-Teammanager Christopher Kas für das vierte Heimspiel der Saison an der Pullacher Straße an.

Florian Mayer im Aufgebot – Heimvorteil nutzen

Für das Großhesseloher Aufgebot ist diesmal Florian Mayer fest eingeplant. Der ehemalige deutsche Daviscup-Spieler und langjährige Top-20-Weltranglistenspieler aus Deisenhofen hat am vergangenen Wochenende beim Auswärtsspiel in Krefeld nach auskurierter Muskelverletzung erstmals wieder gespielt und konnte prompt für einen Matchpunkt sorgen. Wer neben der ehemaligen Nummer 18 der ATP-Weltrangliste am Sonntag am Isarhochufer aufschlägt, soll beim Team um Bundesliga-Sportchef Bernard Eßmann kurzfristig entschieden werden.

Auch diesmal möchte der TCG mit den Zuschauern im Rücken seinen Heimvorteil ausspielen und am Isarhochufer weiterhin ungeschlagen bleiben. In den drei bisherigen Heimspielen punkteten die Großhesseloher stets bei den drei 3:3-Unentschieden. Sollte gegen Sennelager diesmal der erste Bundesliga-Sieg seit dem letzten Auftritt in der höchsten deutschen Spielklasse vor 16 Jahren herausspringen, würden die Remis-Könige der Liga (vier Unentschieden) dem Saisonziel des Klassenerhalts ein Stück weit näher kommen. Mit einem Erfolg gegen Sennelager könnte der aktuelle Tabellensiebte den einen Rang besser platzierten Tabellennachbarn nicht nur überholen, sondern auch den Abstand zu den beiden Abstiegsrängen vergrößern. Zumal an diesem Spieltag zeitgleich der Tabellenachte Kölner THC Stadion Rot-Weiß im direkten Duell auf den Vorletzten fläsh TC Weinheim 1902 trifft und sich diese Teams gegenseitig die Punkte nehmen werden.

Sennelager von der Bezirksklasse bis zur Bundesliga: Sieben Aufstiege in Serie

Die gegnerische Mannschaft aus dem Stadtrand von Paderborns hat in den vergangenen sieben Jahren einen steilen Aufstieg mit sieben Aufstiegen in Serie von der Bezirksklasse bis in die Bundesliga hinter sich. Sennelager konnte in dieser Saison bereits bewiesen, dass ein Klassenerhalt mit einem kleinen Budget machbar ist. Nach den drei Auftaktniederlagen und einem Unentschieden haben die Ostwestfalen mit den jüngsten beiden Auswärtssiegen beim TK BW Aachen und in Weinheim ihre Ligatauglichkeit eindrucksvoll unter Beweis gestellt.

Auch wenn Top-100-Weltranglistenspieler im Sennelager Aufgebot fehlen, präsentierte sich das Team in der 1. Bundesliga gut. Die vier ausländischen Spieler Jozef Kovalik (AP 326), Antoine Hoang (ATP 109), Norbert Gombos (ATP 137), Alexey Vatutin (ATP 199) und Frederico Ferreira Silva (ATP 273) sind an den ersten fünf Positionen gemeldet. Zudem sind die deutschen Spieler Karuel Sell, Philipp Scholz, Julius Hillmann und Louis Dietze für Sennelager gemeldet.

Foto: Florian Mayer vom TC Großhesselohe ist für das Heimspiel gegen Sennelager eingeplant: Foto: Robert M. Frank für TC Großhesselohe.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen