Veranstaltungen

Ein abwechslungsreiches Clubleben wird bei uns groß geschrieben! Neben sportlichen Großveranstaltungen wie die Bundesliga unserer drei Mannschaften Damen, Herren, Herren 30 erfreuen sich auch die Regionalliga-Serien oder unsere LK-Turniere und die offiziellen DTB-Ranglistenturniere großer Beliebtheit. Darüber werden aber auch halbsportliche oder rein gesellige Veranstaltungen nicht vergessen!

Seit vielen Jahren überaus beliebt im Winter ist z.B. das Nikolaus-Turnier für unsere Kleinsten mit Schnitzeljagd und anschließendem Nikolausbesuch.

Vom Saisoneröffnungsturnier über Eltern-Kind-Turnier, Tennis-Golf-Kombitage und Jugendclubturnier oder Afterwork-Tennis bis hin zum munteren Sommerfest mit DJ ist immer viel los im TCG. Nicht zu vergessen sind unsere engagierten Ballkinder, die die Bundesliga-Heimspiele seit 2016 begleiten.

In den Ferien werden verschiedene Tenniskinderferienkurse angeboten.

Auch im Winter ist das Tennisspielen entweder in unseren zwei Traglufthallen oder in unserer Teppichhalle möglich.

Wenn Sie Interesse haben, eine private Veranstaltung auf unserer Anlage oder in unserer Gastronomie durchzuführen, wenden Sie sich gerne an unsere Geschäftsstelle oder direkt an unsere Gastronomie.

Den Terminkalender für alle Veranstaltungen im TCG finden Sie hier.

 

2. TCG-Charity-Cup mit großem Erfolg

Mit voller Begeisterung spielten über 50 Jugendliche des TC Großhesselohe bei der zweiten Auflage des TCG Charity-Cups mit. Die Teilnehmer sammelten mit ihren erspielten Punkten Spendengelder für die Don Bosco Schule des Caritas Förderzentrum für körperbehinderte Kinder in Passau. Derweil präsentierte Peter Seidl, mehrfacher deutscher Rollstuhltennis-Meister und Beauftragter für Rollstuhltennis im Bayerischen Tennis-Verband (BTV) eindrucksvoll sein Können. Der ehemalige deutsche Mannschaftsmeister aus Niederbayern spielte auch gegen TCG-Trainer Karsten Schulz sowie gegen zahlreiche Großhesseloher Talente.

Seidl zeigt sein Können – Große Freude bei Scheckübergabe

Den Trainingsspielen der Rollstuhltennis-Gruppe mit Seidl, dem 17 Jahre alten bayerischen Nachwuchstalent David Jungbauer und mit Marlise Zirkelbach sahen viele interessierte Zuschauer zu. Zusammen mit Seidls Lebenspartnerin Melanie Mautner wurde dann noch in einem inklusiven Doppel um Punkte gekämpft. Zudem hatte ein interessierter Rollstuhlfahrer aus Penzberg den Weg nach Großhesselohe gefunden, der beim Bälleschlagen mit Seidl Spaß hatte. Er konnte sich wichtige Tipps und Informationen zum Rollstuhltennis einholen.

Ein besonderer Moment folgte dann bei der abschließenden Übergabe des Schecks in Höhe von 7.060 Euro. Nach Verteilung der Preise von der Tombola, deren Einnahmen ebenfalls dem Rollstuhltennis zukamen, überreichten zwei Ballmädchen den Scheck an Karl Bischof, dem Direktor der Don Bosco Schule des Caritas Förderzentrum für körperbehinderte Kinder in Passau. Der CEO der Büschl-Unternehmensgruppe und Sponsor des TC Großhesselohe Ralf Büschl erhöhte den Betrag noch einmal so, dass sich die Don Bosco Schule anstatt vier jetzt acht neue Sportrollstühle von dem Spendengeld anschaffen kann. Die Herren 40-Mannschaft sowie die zweite Damen 40-Mannschaft des TC Großhesselohe tätigten ebenfalls großzügige Spenden. Und die TCG-Trainer spendeten im Rahmen der Tombola gratis Trainerstunden. „So etwas Schönes habe ich noch nie erlebt. Vielen Dank“, sagte Bischof bei der Scheckübergabe.

Dank an alle Sponsoren, Trainer und Helfer

Das Charity-Team unter der Leitung von Marion Ahrens mit TCG-Jugendvorstand Petra Himmel, Franziska Quante-Kutschker, TCG-Trainer Nick Elkin und TCG-Vorstand Antje Berron zog zufrieden Bilanz: „Es war für uns alle im Tennisclub Großhesselohe ein sehr bewegender Moment, als wir den Scheck überreichen konnten. Unsere Tennismannschaften und alle Trainer, eine große Tombola, Kuchenverkauf und großzügige Sponsoren haben maßgeblich dazu beigetragen. Wir sagen allen ganz herzlichen Dank!“, sagte Berron.

Fotos: Robert M. Frank für TC Großhesselohe

 

Training für Bundesliga-Ballkinder mit Florian Mayer

Gruppenbild beim TCG-Bundesliga-Ballkinder-Training 2018

Gleich vier professionelle Tennisspieler aus den Reihen der Großhesseloher Bundesliga-Mannschaften waren am Sonntagnachmittag auf der Anlage des TCG für ein lockeres Training mit den 20 anwesenden Bundesliga-Ballkindern erschienen. Der prominenteste Trainer darunter war der ehemalige Daviscup-Spieler Florian Mayer, der sich wie im Vorjahr wieder einmal für die TCG-Talente eineinhalb Stunden Zeit genommen hatte. Die TCG-Talente Julia Cuntze, Maxima von zur Mühlen, Matteo Kieppe, Moritz Geissler und Matthis Dullweber kamen bei strahlendem Sonnenschein gleich zu Beginn in den Genuss, mit dem ehemaligen Top-20-Spieler Bälle über das Netz zu schlagen.

Der zweifache ATP-Turniersieger Mayer fand wieder einmal Gefallen an seinem spontanen Trainerjob an der Pullacher Straße. „Für mich ist das immer ein Geben und Nehmen. Ich finde es selbstverständlich, dass man etwas zurückgibt. Mir macht es Spaß zu sehen, wenn die Kinder glücklich sind“, sagte der 35-jährige TCG-Bundesligaspieler. Der Deisenhofner hat trotz der Beendigung seiner internationalen Karriere vor wenigen Wochen bereits für die kommende Bundesliga-Saison 2019 beim TCG zugesagt. Es ist bereits Mayers dritte Saison am Isarhochufer.

TCG stolz auf Profis und Ballkinder – Highlight 1. Bundesliga nächstes Jahr

In vier Gruppen hatte der TCG-Nachwuchs bei den Spielen und Übungen mit den TCG-Bundesliga-Spielern Mayer (Herren), Melanie Hafner (Damen), Benedikt Nürnberger und Sven Weyen (beide Herren 30) mächtig Spaß. Die von TCG-Trainer Nick Elkin und Vorstand Antje Berron sowie den TCG-Mitgliedern Franziska Kutschker, Marion Ahrens, Christian Jung, Tamara Eckermann und Stephanie Siebold organsierte Veranstaltung dürfte die Kinder motiviert haben, auch im kommenden Sommer als Ballkinder dabei zu sein. Denn bei den Einsätzen winkt ein besonderes Highlight auf die Ballkinder: Die Herren-Mannschaft des TCG ist im vergangenen Sommer in die erste Bundesliga aufgestiegen und wird in der höchsten deutschen Spielklasse seit langer Zeit wieder aufschlagen. „Wir sind nicht nur stolz auf unsere Profis, sondern auch stolz auf euch Ballkinder“, sagte Elkin.

Fotos: Robert M. Frank für TC Großhesselohe.

 

ATP-Challenger IsarOpen feiern 2018 Premiere beim TC Großhesselohe

Einige TCG-Spieler des TC Großhesselohe schlugen bei der Premiere der IsarOpen auf der TCG-Anlage auf. Kevin Krawietz schaffte bei dem mit 127.000 Euro dotierten ATP-Challenger-Turnier den Sprung bis ins Halbfinale, wo der langjährige TCG-Bundesligaspieler dem späteren Turniersieger Pedro Sousa aus Portugal unterlag. Nach der Premiere ziehen die Veranstalter um Dominik Schulz, Alessandra Trenkle und Maximilian Schnabel Bilanz und blicken bereits auf die zweite Auflage voraus.

Alessandra Trenkle: „Aus unserer Sicht sind die IsarOpen sehr gut gelaufen. Über das Teilnehmerfeld waren wir wirklich sehr froh und auch ein wenig stolz, wie Dominik (Turnierdirektor Dominik Schulz vom TCG; Anm. d. A.) gerne betont. Ich denke, das konnte sich auch wirklich sehen lassen. Die Besucherzahlen sind auf jeden Fall ausbaufähig. Zudem hat die Hitze sicher auch einige Leute von einem Besuch abgehalten. Wir sind bereits in Gesprächen mit der Gemeinde Pullach und möchten hier vor Ort die Jugendförderung und auch die anderen Ortsbewohner besser informieren und mit einbeziehen. Die Gemeinde Pullach ist hier offen dafür. Wir haben bereits mit der Bürgermeisterin gesprochen und bleiben hier weiter in direktem Austausch.

Von der ATP haben wir ein großes Lob für die reibungslose und professionelle Durchführung erhalten. Vor allem für eine erste Ausgabe waren sie sehr überrascht, dass alles so gut lief. Ob Shuttle-Service, Hotel-Unterkunft oder die Qualität der Plätze und Bälle – alles zu vollster Zufriedenheit. Sie freuen sich bereits auf nächstes Jahr. Wo wir gleich beim nächsten Punkt wären: Ja wir werden und möchten sehr gerne mit der IsarOpen 2019 in Wiederholung gehen. Wir befinden uns bereits in der Sponsoren Akquise für 2019. Viele Firmen haben ja erstmal „abgewartet“ wie die erste Ausgabe wird und möchten jetzt gerne dabei sein. Die neue Sponsorenmappe befindet sich gerade in der Fertigstellung.

Auch möchten wir uns gerne offiziell bei den Helfern und Unterstützern aus dem Club bedanken. Wir haben nicht nur finanzielle Unterstützung erhalten, sondern auch tatkräftige Unterstützung einzelner Mitglieder vor Ort. Dies hat zu einer tollen Stimmung geführt und wir haben uns persönlich riesig darüber gefreut. Gerne möchte ich auch nochmals auf unsere Crowd-Investing Kampagne hinweisen die noch aktuell auf conda.de läuft. Hier kann jeder, egal ob Privatperson oder Unternehmen sich an den IsarOpen langfristig mit einem attraktiven Investment beteiligen.

Nächstes Jahr finden die IsarOpen wieder in der zweiten Augustwoche statt. Neu ist, dass die Challenger-Turniere ab sofort nur sieben Tage anstatt neun Tage andauern (Änderung aller Challenger der ATP). Somit „beanspruchen“ wir die Clubanlage auch nicht so lange.“

 

Gut besuchtes TCG-Sommerfest

Dank optimaler Voraussetzungen mit einem perfekten Sommerabend inklusive dem Highlight der Mondfinsternis war die Terrasse zu unserem Sommerfest „gesteckt“ voll. Und auch das Kinderprogramm war gut besucht. Wie schön, dass die Gäste quer durch alle Altersklassen und Gruppierungen gekommen waren (die Eintrittskasse wurde ehrenamtlich von einigen Juniorinnen übernommen). Nach den Eröffnungsworten von Roland Benedikt, der Ehrung der aufgestiegenen Erwachsenen-Mannschaften und einem später folgenden Plädoyer von Karsten Schulz und Alessandra Trenkle für die Unterstützung der kommenden IsarOpen, konnte nach einem recht guten italienischen Buffet viel und lange getanzt werden.

Ein gelungener Abend!

 

1. TCG-Charity-Turnier erlöst Spende von 10.000 Euro

Beim 1. Charity-Turnier des TC Großhesselohe kommt unter dem Motto „Kinder spielen für Kinder“ eine Spende von 10.000 Euro zustande, die der Stiftung „Cura Placida“ (Stiftung für krebskranke Kinder) zugutekommt.

Rund 60 Kinder waren am 15. Oktober auf der Anlage des TC Großhesselohe zum 1. Charity Cup erschienen, um für einen guten Zweck Tennis zu spielen und um die neue zweite Traglufthalle des TC Großhesselohe einzuweihen. Unter dem Motto „Kinder spielen für Kinder“ sammelten die Kinder und Jugendlichen des TCG in ihren hellgrünen Shirts bei strahlendem Sonnenschein in Doppelspielen fleißig Punkte. Punkte, die später in Spendenbeiträge für die Stiftung „Cura Placida“ in Verbindung mit der Kinderonkologie München Schwabing-TUM umgewandelt wurden. Durch die erspielten Punkte der Kinder, den Verkauf von 350 Losen im Rahmen einer Tombola sowie durch Einnahmen aus einem Verkaufsstand mit Kaffee und Kuchen kam für die Stiftung für krebskranke Kinder zunächst ein Spendenbetrag von 4.290 Euro zusammen. Eine private Spende erhöhte den Betrag auf 5.000 Euro.

Ralf Büschl, langjähriges TCG-Mitglied und Sponsor des TC Großhesselohe mit seiner Büschl Unternehmensgruppe, verdoppelte die Summe auf 10.000 Euro und übergab dem anwesenden Prof. Dr. Stefan Burdach, Leiter der Kinderonkologie München Schwabing-TUM, einen Scheck in dieser Höhe. „Es war ein toller Tag. Vielen Dank an die Kinder, an alle Spender, an Ralf Büschl und an das Organisationsteam um Petra Himmel, Antje Berron, Marion Ahrens und Nick Elkin“, sagte TCG-Präsident Bernard Eßmann.

Höhepunkt für die knapp 150 anwesenden Mitglieder war die Verlosung der Preise aus der Tombola. Von einem Hallen-Abonnement über eine Stunde Tennis mit Christopher Kas (Teammanager der 1. Bundesliga-Herrenmannschaft des TCG), Kevin Krawietz, Leopold Zima (TCG-Bundesliga-Spieler) oder Melanie Hafner (TCG-Bundesliga-Spielerin) bis hin zu einem Wochenende zu zweit inklusive Frühstück in einem „Motel One“-Hotel im Inland oder Ausland, Tickets für die nächsten BMW-Open oder einem Wilson Tennisschläger war für die Gewinner der Preise alles geboten.

Das Charity-Team möchte sich nochmals für das herausragende Engagement vieler Clubmitglieder am 15. Oktober 2017 bedanken. Lesen Sie hier,  für welchen guten Zweck unsere Gesamtsumme von 10.000 Euro Verwendung in der Stiftung „Cura Placida“ findet.

Der 2. Charity-Cup ist im Übrigen schon in der Planung. Merken Sie sich jetzt bereits den 14. Oktober 2018 in Ihren Kalendern vor.  Auch hier möchten wir wieder beim gemeinsamen Tennisspiel für einen guten Zweck kämpfen!

 

DMK-Tennis-Trophy in Darmstadt

DMK_02

Am 15. Juli 2017 hieß es auf der Anlage des TEC Darmstadt bereits zum 3. Mal „Jeder Punkt ist ein Matchball“: Andrea Petkovic & Friends spielten an der Seite von sozial engagierten Hobbytennisspielern zugunsten der Projekte von „DUMUSSTKÄMPFEN!“ (DMK).
Die Initiative unterstützt die medizinische Entwicklung einer Sporttherapie für krebskranke Kinder. Zahlreiche aktive und ehemalige Weltklassespieler sowie hoffnungsvolle Nachwuchstalente der Alex Waske Tennis University stellten ihre Zeit ehrenamtlich für den guten Zweck zur Verfügung.
Vom TCG waren neben Daniel Zitek diesmal auch Monika Nowak-Rummel und Benedikt Rummel dabei. Die Teilnahmeberechtigung der beiden ist von zwei Clubmitgliedern gesponsert und unter den Gruppensiegern eines Eltern-Kind-Turniers verlost worden.
Die Hauptrunde des Turniers wurde jeweils mit Pro/Am-Doppelpaarungen ausgetragen. So bestritt Benedikt Rummel sein letztes Match der Hauptrunde zusammen mit Alexander Waske gegen Andrea Petkovic und eine Hobbyspielerin – noch dazu auf Platz 1 der Tennisanlage, der zuvor in „Jonathan-Heimes-Centre-Court“ umbenannt worden war. Die Zuschauer auf der voll besetzten Tribüne freuten sich nicht nur über tolle Ballwechsel, sondern auch über die entsprechenden Kommentierungen oder manche Verblüffung der Profis, beispielsweise von Andrea Petkovic nach einem Passierball durch Benedikt, dem jüngsten Turnierteilnehmer.
Die besten Amateure spielten schließlich in einer Finalrunde in Mixed-Teams gegeneinander. Monika Nowak-Rummel konnte sich hier den 3. Platz erkämpfen. Die Siegerehrung erfolgte dann während der abendlichen Jonathan-Heimes Sommergala im Staatstheater Darmstadt. Der frühere Sportchef des ZDF, Wolf-Dieter Poschmann, führte wieder durch das Programm. Außerdem wurden wichtige unterstützte Projekte und Aktionen aus dem vergangenen Jahr vorgestellt sowie die ersten beiden „DUMUSSTKÄMPFEN!“-Botschafter geehrt.
Wer Interesse an der DUMUSSTKÄMPFEN Initiative hat oder zur Unterstützung der Projekte für krebskranke Kinder beitragen möchte, kann sich gerne an Daniel Zitek wenden (daniel.zitek@gmx.de).

 

Gelungenes Debüt der Ballkinder beim Heimspiel der Damen

TC Großhesselohe Ballkinder Gruppenfoto

Beim Zweitliga-Derby zwischen den TCG Damen und dem TC GW Luitpoldpark München am  8. Mai waren einige der 40 vom TCG geschulten Ballkinder mit vollem Elan dabei. Ich freue mich sowohl als Trainer als auch als Spieler darauf, mit den Ballkindern in der Saison zu spielen“, sagt Senkbeil, der seit April als neuer Trainer der Damenmannschaft in Großhesselohe arbeitet.

Die Kinder wurden mit grünen Mützen sowie mit roten T-Shirts und Windjacken, einer kompletten Ausrüstung des neuen TCG-Ausstatters Wilson, eingekleidet. Die Ballkinder gaben beim gewonnen Heimspiel der Damen in den Vereinsfarben rot und grün ein gutes Bild ab.

 

Teilnehmer des Saisoneröffnungsturniers trotzen dem Wetter

Turnier04Turnier01

Der TC Großhesselohe veranstaltete zum Saisonauftakt am 24. April ein kleines Turnier auf der TCG-Vereinsanlage. Die erschienenen Großhesseloher Vereinsmitglieder ließen sich nicht von den Wetter-Kapriolen abhalten. Nach einem munteren Weißwurstfrühstück wurde das Tennisturnier kurzerhand in die Traglufthalle verlegt. „Bei diesem Wetter waren wir froh, in die schöne neue Traglufthalle ausweichen zu können“, sagte TCG-Vorstandsmitglied Antje Berron.

In vier Spielrunden mit wechselnder Besetzung kämpften die Teilnehmer drei Stunden lang um interessante kleine Sachpreise. Am besten schnitt Sebastian Hepp ab, der eine Tennistasche als Hauptpreis abräumte. Zur Belohnung gab es im Anschluss bei der Siegerehrung im Lounge-Bereich des Clubhauses nach den Spielen ein Glas Prosecco mit Pizza für alle Teilnehmer.

 

AfterworkTennis

Am Mittwochabend den 18.5. hat wieder unsere beliebte „Afterworktennis-Runde“ unter der Regie von unserem Ehrenpräsidenten Leo Benz begonnen. Gespielt wird ca. zwei Stunden auf zwei oder mehr Plätzen. Anschließend klingt es sich gemütlich auf unserer schönen Clubhausterrasse aus. Gerade für neue Mitglieder eine ideale Gelegenheit, neue Spielpartner zu finden.

Die AfterworkTennis-Runde findet fortan regelmäßig mittwochs von 18.00 bis 20.00 auf Platz 1 und 2 statt.

 

Golf-Tennis-Turnier

L1070449 L1070447 L1070439

Auf mehrfachen Wunsch haben wir dieses Jahr einen Joker ermöglicht für den Tennis- bzw. Golfpart. Unter größerer Beteiligung als bei der Premiere letztes Jahr wurden am 7.9. spannende Mixed-Matches auf vier Plätzen ausgespielt und am 8.9. gingen im Münchener Golfclub in Strasslach sechs Flights an den Start. Die Siegerehrungen nach den beiden Veranstaltungen hinterließen viele fröhliche Gesichter. Bis nächstes Jahr!

 

„Bundesliga zum Anfassen“ bei PRO/AM-Challenge

L1060545

Am 15. Mai hat die erste PRO/AM-Challenge des TC Großhesselohe mit der eigenen TCG-Zweitliga-Damenmannschaft vom Münchener Versicherungsmaklerteam TCG stattgefunden. Die Teilnehmer konnten dabei die TCG-Damen kennenlernen, quasi „Bundesliga zum Anfassen“. Für eine Stunde wurde Doppel gespielt mit jeweils einer Bundesligaspielerin und drei Tennisclubmitgliedern. Weil das Wetter nicht so mitspielte war die Beteiligung seitens der TCG-Mitglieder bei der Premiere zwar nicht so groß. Aber bei der ersten Auflage der PRO/Am-Challenge war mit drei Doppeln schon einmal der Anfang gemacht. TCG-Spielerin Melanie Hafner hatte einige Ballkinder um sich versammelt, die begeistert mit ihr „richtig“ um Punkte spielten. Kathi Schöttl und auch unser neuer Trainer Marc Senkbeil spielten auf den anderen beiden Plätzen engagiert Doppel.

Als erholsamer Ausklang und zum Aufwärmen gab es ein leckeres Stück Kuchen und Kaffee im Clubhausrestaurant.

Wir freuen uns auf die Fortsetzung der PRO/Am-Serie mit den Herren 30 und den TCG-Zweitliga-Herren vom Büschl Team Grosshesselohe. Genaue Termine erfolgen.

 

Traditionelles Nikolaus-Turnier

dscn4689

Beim TC Großhesselohe gab es am 26. November für die Kinder einen sportlichen stimmungsvollen Nikolausnachmittag bei einem Tennis-Turnier und einer Schnitzeljagd. Das Nikolaus-Kleinfeld-Tennisturnier hat ja nun schon seit etlichen Jahren Tradition im TC Großhesselohe. In den letzten Jahren von Jaro Becka ausgerichtet, hat nun unser Trainer Nick Elkin die Aufgabe übernommen. Mit 18 Anmeldungen war es gut besucht und die Unterstützung durch sechs ältere Kinder in der Funktion als Schiedsrichter war hilfreich und lobenswert. Drei Stunden haben die Kinder in der Traglufthalle in wechselnden Zusammensetzungen gegeneinander gespielt.

Gleichzeit fand eine Schnitzeljagd für ältere Kinder statt, die mit interessanten Fragen und Suchaufgaben die Gegend um den Tennisclub gut abdeckte. Einige Spielkreise, am Schluss wieder im Clubhaus, rundeten die Schnitzeljagd ab. Ein Dank des TCG ging an dieser Stelle an die große Unterstützung durch Marion Ahrens, Nicola Busch und unserer Jugendwartin Petra Himmel.

Bei heißem Kakao, Stollen und Lebkuchen für die Eltern und Kinder, fanden anschließend die Siegerehrungen im adventlich stimmungsvoll dekorierten „Kaminbereich“ im Clubhaus statt. Große Kinderaugen schauten erwartungsvoll auf den Nikolaus, der mit einem Lied begrüßt wurde. Seine lobenden Worte zu den einzelnen Kindern und Fragen an sie schufen eine familiäre Atmosphäre. Was war das für ein schöner stimmungsvoller Nikolausnachmittag und Einstimmung auf die Adventszeit.

Auch im nächsten Jahr ist das Nikolaus-Turnier wieder fest eingeplant. Am Samstag, den 9. Dezember 2017 wird die traditionelle TCG-Veranstaltung am zweiten Adventwochenende stattfinden.

 

Sommerfest 2016

Die Jüngsten der insgesamt anwesenden 35 Kinder wurden von einigen engagierten Youngstern unseres Clubs sowie von zwei Pädagoginnen und von TCG-Geschäftsstellen-Mitarbeiterin Frau Ruhe betreut. Neben selbst zusammengestellten Burgern gab es für die Kinder eine reichliche Auswahl an Spielen und Basteleien. Den Gesichtern und vom Feedback her zu urteilen: ein rundherum gelungenes Sommerfest. Das „Revival der 70er Jahre“ hat viel Spaß gemacht.Unser diesjähriges Sommerfest ließ die 70er Jahre wieder aufleben. Etliche witzige Ideen und herrliche Kleider waren zu sehen. Auch wenn die Temperaturen kühl waren, so war es doch trocken. Viele der knapp 90 Gäste genossen das erste Getränk draußen auf der dekorierten Terrasse, bevor eine leckere Buffet-Serie sie in das Restaurant lockte. Kaum einer konnte der guten Musik der 70er Jahre unseres bereits bewährten DJ Wolfgang widerstehen. Es wurde weit bis in die Nacht getanzt und gefeiert!